advancedsettings-96px

Toolsammlung (Software)
für den "CMS Online Designer (VHS)

Die folgende Übersicht wird von Zeit zu Zeit überarbeitet und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aber: Die Tools sind Empfehlungen im Rahmen des Zertifikats und sollten von Trainer und Teilnehmern berücksichtigt werden.

Übersicht:

  • Entwicklungsumgebung
  • Editoren
  • Browser
  • FTP
  • Packer / Entpacker
  • Bilder / Bildbearbeitung
  • Programme ohne Installation
  • Handbücher, Tutorial und Online-Quellen

 

xampp-96px

Entwicklungsumgebung (Empfehlung: XAMPP)

Hier muss erst einmal wieder Client- und Serverseite unterschieden werden. In Modul I „(X)HTML & CSS“ kann auch ohne einen Server gearbeitet werden. Die Empfehlung für unsere Seminare und alle folgenden Anwendungen im Rahmen von Prüfungen:

XAMPP-Version Windows für die Einführung des "CMS Online Designer" (Version 1.0):
XAMPP 1.7.4 mit der Technik:
Apache 2.2.17, PHP 5.3.5, MySQL 5.5.27, phpMyAdmin 3.3.9
Wichtig: Die notwendigen Konfigurationsdateien sind Trainer-seitig zu kontrollieren und insbesondere ab Modul II und den CMS-Modulen auf ihre Funktionstüchtigkeit und Praxistauglichkeit hin zu überprüfen!

Die nächste Version und Aktualisierung des "CMS Online Designer" (CMSOD 2.0) wird dann wahrscheinlich
XAMPP 1.8.1 mit der Technik:
Apache 2.4.3, PHP 5.4.7, MySQL 5.5.16, phpMyAdmin 3.5.2.2
Stand Juni / 2013: alle Tests für unsere Module laufen zufriedenstellend
oder
XAMPP 1.8.3-4 mit der Technik:
Apache 2.4.9, PHP 5.5.11, MySQL 5.6.16, phpMyAdmin 4.1.12
Stand Mai/ Juni 2014:
Tests der Version mit Joomla 2.5 / 3.2 / 3.3 OK
TYPO3 Probleme mit openssl (Status: gelöst)

Die wichtigsten Anpassungen für unsere CMS-Seminare in Kürze (und natürlich nur als Vorschlag ;-)

# XAMPP 1.8.3-4 mit:
# ==================
# Apache 2.4.9
# MySQL 5.6.16
# PHP 5.5.11
#
# Tests mit Joomla 3.3 und Joomla 2.5 OK
# Tests mit TYPO3 4.5 und TYPO3 6.2 OK
# aber: TYPO3 mit Problem openssl -> rsaauth unter Windows!
#
# httpd.conf:
# ===========
# Zeile 111 (auskommentieren: Semikolon entfernen - für TYPO3)
LoadModule expires_module modules/mod_expires.so 
# Zeile 139 (kommentieren - wegen Intro-Package TYPO3)
#LoadModule proxy_ajp_module modules/mod_proxy_ajp.so 
#
# Problem solving appcrash apache TYPO3
# Erklärung: http://www.adick.at/2012/10/02/apache-crash-php5ts-dll/
# 8388608 = 8*1024*1024 am Ende der httpd.conf einfügen
<IfModule mpm_winnt_module>
    ThreadStackSize 8388608
</IfModule>
#
# php.ini:
# ========
# Kommentare hier mit # statt mit; Zeilen XAMPP 1.8.3-4
# Zeile 458 - Ausführzeit PHP-Skripte
max_execution_time = 600
# Zeile 468 - Eingabezeit
max_input_time = 600
# Zeile 479 - Speicherzuweisung
memory_limit = 256M
# Zeile 552 - Fehleranzeige - nicht beim Programmieren!
display_errors = On
# Zeile 770 - Formular-Post Größe
post_max_size = 20M
# Zeile 922 - Upload-Größe
upload_max_filesize = 20M
# Zeile 994 (Erweiterung fileinfo: Semikolon entfernen - für TYPO3)
extension=php_fileinfo.dll 
# Zeile 1009 (Erweiterung openssl: Semikolon entfernen - für TYPO3)
extension=php_openssl.dll 
# Zeile 2090 (am Ende für TYPO3 Cache - wird nur bei 1.8.3 mitgeliefert)
zend_extension = php_opcache.dll



Wichtig: für aktuelle TYPO3 Versionen ab 6.x (Probleme mit extbase/fluid und php/openssl) benötigt die XAMPPs ab 1.8.1 ein paar Anpassungen, die ich in dem Beitrag Seminarwoche TYPO3 an der VHS Braunschweig (ab dem 24.06.2013) zusammengestellt haben! Ich habe diese T3-Anspassungen oben entsprechend in den Kommentaren aufgeführt.

Wichtig für Trainer/Trainees im Zertifikat:
Die Verwendung von CMS-Spezialumgebungen (z.B. Joomlas2GO oder TYPO3Winstaller) wird nicht empfohlen. Die Ausarbeitungen und Prüfungen aller Module beziehen sich immer auf unsere Empfehlung XAMPP!

Erinnerung: Die Windows-Plattform entspricht nicht dem echten Hosting im Internet, dass nahezu ausschließlich auf Linux-Plattformen statt findet! Die Teilnehmer sind hierauf ausdrücklich hinzuweisen!

 

keyboard-96px

Editoren (Empfehlung: Notpad++)

Für die Bearbeitung von Quellcodes sollten Sie Editoren bereitstellen, die mindestens über Syntax-Highlighting und Code-Vervollständigungen verfügen. Des Weiteren sollten Sie einfache Hilfen oder Verknüpfungen zu Hilfsportalen für die Techniken HTML, CSS, PHP und MySQL bieten. Wir wollen hier eine kleine Auswahl von freien Editoren anbieten. Diese sind von einfach nach komplex aufgelistet und mit kleinen Anmerkungen versehen.

  • Notepad++
    Link: notepad-plus-plus.org - Win / NI, DE
    mit Erweiterung Emmet (fertige Quellcode-Schnippsel)

    Klassiker, multifunktionaler Editor, stetige Weiterentwicklung
    Syntax-Highlighting (auch für TYPO3 ;alternativ: Link2),
    Erweiterungen: PlugIn-Übersicht/Downloads
  • SynWrite
    Link: http://www.uvviewsoft.com/synwrite/ - Win / NI, DE
    freier Code-Editor mit vielen Unterstützungen und Features
  • Kompozer (früher NVU)
    Link: kompozer.net - Win, Lin / NI, DE
    inklusive WYSIWIG (also Bearbeitung in Vorschau!)
  • PSPad
    Link: www.pspad.com/de
    Anm.: Win / NI, DE
    Tipp: es gibt Syntax-Highlighting für Typoscript
  • Amaya (www.w3.org/Amaya/ - Lin, DE, Wysiwyg)
  • Eclipse (www.eclipse.org – Win / NI, Lin)
  • Netbeans (www.netbeans.org – Win, Lin, DE)
    Editor-Empfehlung für Fortgeschrittene: deutschsprachige Oberfläche, Einsatz für Anfänger und Profis gleichermaßen

Legende: Win=Windows, NI=ohne Installation, Lin=Linux, DE=deutsch, Wysiwyg=What you see is what you get – Arbeiten in der Browseransicht

 

firefox-96px

Browser

Es empfiehlt sich den Teilnehmern mehrere Browser auf Ihren Plattformen zur Verfügung zu stellen. Die neuen Browser haben integrierte oder nachrüstbare Analyse- und Diagnosetools für die Webdarstellungen:

  • Firefox
    Link: www.mozilla-europe.org
    mit AddOns (addons.mozilla.org – lassen sich auch direkt im Browser suchen)
    Add-On-Empfehlung: FireBug mit eigenen Erweiterungen: CodeBurner, CSS Usage, FireCookie, Firepicker),
    WebDeveloper, Yslow, Colorzilla
  • Chrome (bzw. Chromium) (chrome.google.com – integrierte Entwicklertools)
    kennt ebenfalls sehr gute Entwickler-Erweiterungen
  • Internet Explorer (ab Version 8 – integrierte Entwicklertools)
  • Opera (ab Version 10 – integrierte Entwicklertools)

 

file-manager-96px

FTP (Empfehlung: FileZilla)

Bei einer lokalen Installation – gemeinsame Client-/Server-Umgebung – neigt man gerne zum direkten Bearbeiten der „Hosting-Dateien“. Die Teilnehmer sollten aber auch in einer solchen Umgebung in einem getrennten Dateibereich die Dokumente erarbeiten und diese dann per FTP an localhost/127.0.0.1 übertragen. So erlernen die Teilnehmer gleich den professionellen Workflow für die Praxis eines Webtechnikers. Außerdem werden von Anfang an die Begriffe „lokal“ und „remote / Server“ trainiert.

Viele der Editoren haben bereits eine FTP-Technik integriert. Für einen Einsatz echter FTP-Technik steht Ihnen durch die empfohlene Entwicklungsumgebung (siehe XAMPP) bereits ein FTP-Server zur Seite. Als FTP-Client lautet unsere Empfehlung:

Es sollten nur die Unterschiede zwischen FTP auf der einen und Projekt-Synchronisationen oder gar Versionsverwaltungen (CVS, Subversion, Git) dargestellt werden. Eine komplette professionelle Projekt-Verwaltung mittels Profi-IDEs (Dreamweaver, Netbeans, Eclipse, Aptana Studion, ...) hat keinen Zeitrahmen!

 

package-96px

Packer / Entpacker (Empfehlung: 7-Zip)

Die meisten Downloads und Infos werden in Form komprimierter Archive bereitgestellt. Hierfür sind vor Allem Teilnehmer auf Linux-Systemen gut vorbereitet und können so gut wie jedes Archivierungs­format mit Bordmitteln verarbeiten, oder diese Fähigkeit schnell nachinstallieren. Windows-User haben es da spätestens bei Archivformaten, die eher in der Linux-Welt verbreitet sind, schwerer. Und da Linux-Betriebssysteme ja so etwas wie das „Rückgrat“ des Internet darstellen, sollten wir da technisch gut aufgestellt sein:

Die Verwendung der Windows-eignenen Zip-Technik sollte vermieden werden, da diese deutlich langsamer arbeitet und eben nicht alle online-relevanten Packformate unterstützt.

 

colors-96px

Bilder / Bildbearbeitung (Empfehlungen: paint.net & RIOT)

Bildmaterialien sollten von den Trainern bereitgestellt werden (siehe auch Copyright-Aspekte). Dabei sollte auch gleich auf die Webtauglichkeit (Auflösung, Dimension) geachtet worden sein. Für die einfache Webbilderstellung ist auf Linux-Systemen eine gute Auswahl vorhanden, oder lässt sich einfach bereitstellen. Für die Windows-Anwender, die ja wahrscheinlich sehr viel öfter in den Seminaren vertreten sein werden, gibt es (z.B.):

  • paint.net (www.getpaint.net)
    Anm.: einfache aber leistungsfähige Bildbearbeitung inklusive Ebenen
  • RIOT - Radical Image Optimization Tool – Bildoptimierung für das Web
    Link: http://luci.criosweb.ro/riot/download/
    Anm.: Win / NI - auch als PlugIn für Gimp, Xnview oder IrfanView erhältlich
    einfachste Nutzung per Drag & Drop
  • XnView (www.xnview.com)
    Anm.: Die kommerzielle Nutzung ist nur mit entsprechender Genehmigung seitens des Herstellers erlaubt.
  • IrfanView (www.irfanview.com)
    Anm.: Die kommerzielle Nutzung ist nur mit entsprechender Genehmigung seitens des Herstellers erlaubt.

 

usbpendrive-96px

Programme ohne Installation

Falls sich keine Installationen durchführen lassen, so können Sie viele Programme für unsere Technologien als NI (No Install) - also nicht installierbare - Varianten im Netz finden:

Mit den Tools von diesen und anderen Webseiten kann man natürlich auch die gesamte Technik komplett auf einem USB-Stick platzieren. Dabei müssen allerdings die üblichen Geschwindigkeitsnachteile in Kauf genommen werden.

 

connect-96px

Handbücher, Tutorials und Online-Quellen

Die Übungen der Seminar-Module werden in unterschiedlicher Form bereitgestellt. Wichtig ist hier nochmals zu betonen, dass den Teilnehmern möglichst viel „Tipparbeit“ erspart werden sollte. Natürlich ohne dabei die Technik der Codeeingaben in die genutzten Editoren oder Online-Technologien zu vernachlässigen!

Darstellungen zu unseren Seminarinhalten sind in hervorragender Qualität im Netz zu finden. Diese Ressourcen müssen unsere Teilnehmer nutzen lernen. Sie sollen gezielt in der Nutzung dieser Quellen geschult werden. Beispielhaft hierfür soll das ehemalige Projekt von Stefan Münz „selfhtml“ stehen. Das Medium Internet diente und dient als Refugium für die Darstellungen der Technik selbst. Dieses ist um so wichtiger, da sich die darzustellenden Techniken so schnell ändern.

Die folgenden Quellen sollten unbedingt in die Trainingsmaßnahmen integriert werden:

  • HTML: de.selfhtml.org , wiki.selfhtml.org
    das ehemalige „Selbstlern-Projekt“ von S. Münz
  • CSS: www.css4you.de
    Übersicht zu Syntax und Nutzung (Browserkompatibilität), Tabellenloses Desig
  • PHP: www.php.net
    Dokumentation (DE), Handbücher (DE, verschiedene Formate html, chm)
    Einbindung in die oben genannten Editoren möglich!
  • PHP/MySQL: www.selfphp.de
    Befehlsreferenz, Kochbuch, Code Snippets und Praxisbuch
    Autoren: Damir Enseleit, Matthias Kannengießer
  • MySQL: www.mysql.com
    Dokumentation (DE), Handbücher (DE, verschiedene Formate html, chm)
  • Joomla!: www.joomla.org
    Online-Plattform für das CMS,
    Links zu Erweiterungen oder Developer- und Security-Portalen
  • TYPO3: typo3.org
    Online-Plattform für das CMS,
    Links zu Erweiterungen oder Developer- und Security-Portalen

Auf vielen Seiten lassen sich die Informationen auch als Downloads herunterladen. Selbstverständlich ist auch diese Liste nicht vollständig. Der Verfasser dieser Anleitung unterhält auf seinem Informationsportal www.pcsystembetreuer.de eine ausführlichere Linkliste zu allen Themen.

 

  Privates

... zu Joe Brandes

Sie finden auf dieser Seite - als auch auf meiner privaten Visitenkarte joe-brandes.de einige Hintergrundinformationen zu mir und meinem Background.
Natürlich stellt die IT einen Schwerpunkt in meinem Leben dar - aber eben nicht nur ...

joe brandes 600px

Private Visitenkarte / Technik: HTML & CSS /
  joe-brandes.de

  Jobs

... IT-Trainer & Dozent

Ich erarbeite und konzipiere seit über 20 Jahren IT-Seminare und -Konzepte. Hierfür stehen der "PC-Systembetreuer / FITSN" und der "CMS Online Designer / CMSOD". Ich stehe Ihnen gerne als Ansprechpartner für Ihre Fragen rund um diese und andere IT-Themen zur Verfügung!

becss 600px

BECSS Visitenkarte / Technik: HTML & CSS /
  becss.de

  Hobby

... Snooker & more

Wer einmal zum Snookerqueue gegriffen hat, der wird es wohl nicht wieder weglegen. Und ich spiele auch immer wieder gerne eine Partie Billard mit den Kumpels und Vereinskameraden. Der Verein freut sich über jeden, der einmal in unserem schicken Vereinsheim vorbeischauen möchte.

bsb 2011 600px

Billard Sport BS / Joomla 3.x /
  billard-bs.de

PC Systembetreuer ist J. Brandes - IT seit über 35 Jahren - Technik: Joomla 3.4+, Bootstrap 3.3.4 und "Knowledge"

© 2017 - Websitedesign und Layout seit 07/2015 - Impressum
Nach oben